Tagungsminister
Tagungshotel Agentur

Allgemeine Geschäftsbedingungen / Vermittlung von Tagungshotels.

1. Allgemeines
Tagungsminister.de ist ein datenbankgestützes Portal im Internet, in welchem man sich Tagungshotels recherchieren lassen kann. Die Recherche von Tagungshotels erfolgt ausschließlich auf Grundlage der vorliegenden AGB.

2. Leistungen
Die Recherche- und Vermittlungstätigkeit ist kostenfrei. Wir übernehmen nur Aufträge für konkrete Veranstaltungen mit festen Terminen und einer Mindestteilnehmerzahl von 15 Personen.

Bei der Recherche von Tagungshotels tritt Tagungsminister.de ausschließlich als Vermittler auf und übernimmt keine Haftung für den Ablauf von Tagungen und Veranstaltungen.

Bei Hotelvermittlungen kommt der Beherbergungs- bzw. Dienstleistungsvertrag während einer Buchung unmittelbar zwischen dem Buchenden und dem ausgesuchten Hotel zustande. Sämtliche sich aus dem Vertrag ergebenden Ansprüche und Verpflichtungen bestehen unmittelbar und ausschließlich zwischen dem Buchenden und den von ihm ausgewählten Hotel.

Vergeben Sie Ihren Rechercheauftrag bitte nur an einen Anbieter. Sie können sicher sein, dass alle für Sie relevanten Hotels in kürzester Zeit abklärt werden.

Wir arbeiten für Sie kostenfrei. Mehrfache Anfragen des gleichen Suchauftrags schaden der guten Zusammenarbeit mit den Hotels, sorgen für Unverständnis und unnötige Arbeit.

4. Sonstiges
Das kostenfreie Angebot richtet sich ausschliesslich an Endkunden (Firmen und Privatpersonen). Leistungen für Agenturen, Eventdienstleister und Profi-Veranstalter werden berechnet und bedürfen einer schriftlichen Vereinbarung.

Abweichende Vertragsergänzungen und Änderungen sind nur wirksam, wenn sie schriftlich mit Bestätigung des anderen Vertragspartners erfolgen.

5. Haftungshinweis
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

6. Datenschutz / Speicherung von Daten
Tagungsminister.de verpflichtet sich, die Vorschriften der deutschen Datenschutzgesetze zu beachten. Gemäß Bundesdatenschutzgesetz wird der Auftraggeber hiermit von der Tatsache unterrichtet, dass seine vollständige Anschrift und alle für die Rechnungsstellung und den Betrieb des Online-Systems notwendigen Informationen in maschinell lesbarer Form gespeichert und verarbeitet werden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nur, wenn dies zur Verwaltung oder Systemerweiterung notwendig ist, bzw. dem Zwecke dient ein bedarfsgerechtes Serviceangebot für Kunden zu gewährleisten (siehe dazu § 4 Nutzungsrechte). Der Auftraggeber wird darauf hingewiesen, dass bei der Übertragung von Daten im Internet für alle Teilnehmer nach derzeitigem Stand der Technik nicht völlig ausgeschlossen werden kann, dass sich Unbefugte während des Übermittlungsvorganges Zugriff auf die übermittelten Daten verschaffen.

7. Schlussbestimmung / Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so berührt das die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die unwirksamen Bestimmungen werden durch solche ersetzt, welche dem verfolgten Zweck am nächsten kommen. Dies gilt entsprechend für den Fall, dass eine Regelungslücke besteht. Der Inserent erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass jeglicher Schriftverkehr von Tagungsminister.de in elektronischer Form, d. h. per E-Mail, erfolgen kann. Dieser Schriftverkehr zwischen Tagungsminister.de und Auftraggeber ist auch dann gültig, wenn Schreiben von Tagungsminister.de keine eigenhändige Unterschrift aufweisen. Änderungen dieser AGB erhält der Inserent per E-Mail/Newsletter spätestens 4 Wochen vor Inkrafttreten übermittelt.

8. Gerichtsstand und anwendbares Recht
ämtliche Rechtsbeziehungen aus diesem Vertrag unterliegen dem Recht am Firmensitz von Tagungsminister.de. Gerichtsstand ist der jeweilige Sitz von tagungsminister.de.